Istanbul

von Nuran David Calis
Nächste Vorstellung30.09.
Besetzung
 
 
Regie
Bühne
Anne Ehrlich
Kostüme
Amelie von Bülow
Musik
Vivan Bhatti
Video und Recherche
Karnik Gregorian
Licht
Jan Steinfatt
Dramaturgie
Kommentare
05.06.2017 23:38
Bernheim, Lizzy schrieb zum StückIstanbul
Enttäuschung über den heutigen Abend "Istanbul" - es wurde fast nur argumentiert. Klar war es wichtigt, auch die kurdische Seite mehr zu vertreten und zu verdeutlichen, und die Folter zum Thema zu machen - doch aus der Vorwurfshaltung kamen die Protagonisten nicht raus. Hat nicht wirklich was gebracht, auch wenn der Rückgriff auf die Geschichte ein wichtiger Ansatz ist, wenngleich unvollständig : Das osmanische Reich und die Deutschen haben gefehlt. Und überhaupt die theatralische Umsetzung, so blieb es beim SChlagabtausch und reicht nicht an"Die Lücke" udn "Die Glaubenskämpfer" heran.
14.05.2017 13:19
Dr. Ralf Rizzi schrieb zum StückIstanbul
Ich habe gestern die Premiere besucht. Sehr gute Leistung insbes. der Laiendarsteller, M. E. noch besser als in Die Lücke und Glaubenskämpfer. Aber geht man nicht ins Theater um auch "Aktion", Dramatik zu erleben?! Das fehlt hier leider fast völlig. Und die ausgetauschten Argumente sind allseits bekannt. Dennoch ein politsich interessantes und sehr aktuelles Stück, aber nicht unbedingt Theater, wie man es im Theater erwartet.
Zabriskie Point - Ein Bericht

Zabriskie Point

Eine Begegnung mit der türkischen Jugend in Istanbul

Uraufführung am 13. Mai 2017

Vorstellungen

Sa 30.09.2017
20.00 - 22.00
Depot 2
Di 03.10.2017
20.00 - 22.00
Depot 2
Fr 13.10.2017
20.00 - 22.00
Depot 2
KEUPSTRASSEN-TRILOGIE TEIL III
So 29.10.2017
19.00 - 21.00
Depot 2

Weitere Stücke

Wenn ich nicht hier bin

von und mit der Oldschool des Schauspiel Köln

Peer Gynt

von Henrik Ibsen

Die Lücke

Ein Stück Keupstraße

Frau Schmitz

von Lukas Bärfuss

Tod eines Handlungsreisenden

von Arthur Miller
Deutsch von Volker Schlöndorff

Arsen und Spitzenhäubchen

von Joseph Kesselring

Geächtet

von Ayad Akhtar

Wir wollen Plankton sein

von Julian Pörksen      

Occident Express

von Stefano Massini

Jemand wie ich

von Charlotte Roos

Hit me Baby - Vol. III

Stefko Hanushevsky und Christopher Brandt machen das Beste aus 400 Jahren Musikgeschichte

Romeo und Julia

von William Shakespeare

Stop Making Sense / Talking Heads

Tanzfilme

von Jonathan Demme und Wim Vandekeybus

Gartentag

Endlossuppe Teil IV mit Eschi Fiege

Böll lesen: Frauen vor Flußlandschaft

Es lesen Sophia Burtscher und Melanie Kretschmann
Einrichtung: Hermann Müller

Ansichten eines Clowns

von Heinrich Böll
Theaterfassung von Thomas Jonigk

Faust II

von Johann Wolfgang von Goethe

Max Küng

liest aus seinem neuen Roman
DIE RETTUNG DER DINGE

Glaubenskämpfer

Religionssuche zwischen Kloster, Moschee und Synagoge
von Nuran David Calis

Sprengkörperballade

von Magdalena Schrefel

Faust I

von Johann Wolfgang von Goethe

Richard Siegal | BALLET OF DIFFERENCE | Triple Bill (AT)

Eine Koproduktion mit Tanz Köln und dem Muffatwerk München

Mitleid. Die Geschichte des Maschinengewehrs

In Kooperation mit der Akademie der Künste der Welt
von Milo Rau

Wonderland Ave.

von Sibylle Berg

2666

Basierend auf dem Roman von Roberto Bolaño

Mohamed Achour erzählt Casablanca

von petschinka und Rafael Sanchez

Der gute Mensch von Sezuan

von Bertolt Brecht | mit Musik von Paul Dessau

Habe die Ehre

Parallelgesellschaftskomödie von Ibrahim Amir

Die Weber

von Gerhart Hauptmann

Winterreise

Eine Übernahme vom Burgtheater Wien
von Elfriede Jelinek

Endspiel

von Samuel Beckett

Hamlet

von William Shakespeare

Woyzeck

von Georg Büchner

Umbettung

von Jens Albinus                          

Heimwärts

von Ibrahim Amir

Hool

nach dem Roman von Philipp Winkler | Bühnenfassung von Nuran David Calis

Battlefield

Basierend auf der Mahabharata und dem Stück von Jean-Claude Carrière

Don Quijote

nach Miguel de Cervantes

Cyrano de Bergerac

Romantische Komödie von Edmond Rostand                 

Wilhelm Tell

von Friedrich Schiller

Alles, was ich nicht erinnere

nach dem Roman von Jonas Hassen Khemiri