Gästebuch

16.10.2019 10:53
B. Gehlen schrieb zum StückVögel
Tolles Stück - sehr berührend! Zu Viert, alle auch schon älter, hatten wir keine Probleme mit den Übertiteln oder der Mehrsprachigkeit.
Im Gegenteil, die verschiedenen Sprachen haben vieles verdeutlicht und intensiviert. Ich werde es auf jeden Fall weiterempfehlen,
danke für einen wunderbaren, emotionalen Abend!
Wir hoffen, die Saison geht so weiter - nachdem wir in der letzten einige Male enttäuscht waren ...
11.10.2019 22:16
Bärbel Menke schrieb zum StückVögel
Saß in Reihe 12, Platz 10 und bin in der Pause gegangen. Ich bin nämlich nicht mehr ganz jung und meine Augen sind mit mir gealtert. Das Sehen hat mich sehr angestrengt, ich konnte die Übertitel überhaupt nicht lesen, die Buchstaben waren für mich zu klein und auch zu dunkel. Der Kontrast zwischen der oft hell ausgeleuchteten Bühne und den grauen Buchstaben hat die Probleme noch verstärkt. Ich bin des Englischen einigermaßen mächtig, hätte mich aber doch gerne hin und wieder beim Übertitel versichert. Und beim Hebräischen und Arabischen ging gar nichts. Vielleicht war es technisch nicht besser zu lösen, aber dann hätte ich mir einen Hinweis gewünscht, dass zumindest ältere Zuschauer ihr Opernglas mitbringen mögen. Sehr schade, ich habe noch nie in der Pause das Handtuch geworfen und wäre auch heute gerne bis zum Ende geblieben.
10.10.2019 23:08
Dieter Kottenhoff schrieb zum StückGegen den Hass
"Gegen den Hass", mein erstes Stück in der neuen Saison - und ich war, ich bin begeistert. Ich habe den Essay von Carolin Emcke leider nicht gelesen, aber daraus ein Theaterstück zu machen, muss schier unmöglich sein. Aber die Umsetzung ist mehr als gelungen: Anspruchsvoll, modern, kurzweilig, in die Tiefe gehend, verdeutlichend. Warum gibt es Hass? Woher kommt der Hass? Und sind nicht diejenigen genauso schuldig, die den Angstmachern zugucken oder weggucken, anstatt einzuschreiten? Und: Demokratie ist keine Diktatur der Mehrheit, sondern muss täglich neu justiert werden.
Ein Theaterstück, dessen Besuch gewissen Kreisen zur Pflicht gemacht werden sollte. Aber vermutlich würden sie es ohnehin nicht verstehen!!
Schauspielerisch war "Gegen den Hass" wieder von höchster Güte und wurde mit einem besonders langen Applaus belohnt.
OK
Zur Bereitstellung der Funktionen sowie zur Optimierung der Webseite verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.