Gästebuch

29.04.2019 23:10
Rudi Ratlos schrieb zum StückMedea
Tolle Inszenierung.
Tolle Schauspieler.
Tolle Musiker
+
Melanie Kretschmann zeigt was sie drauf hat.

Bravoooo !!!
17.04.2019 23:11
Dieter Kottenhoff schrieb zum StückDie schmutzigen Hände
Ein Politkrimi aus den 1940er Jahren, der allerdings an Aktualität nichts eingebüßt hat. Bestechend die Inszenierung und das Bühnenbild. Bastian Kraft hat wieder einmal mit vielen Spiegeln gearbeitet. Doch damit nicht genug, teilweise waren die Akteure auch zweifach auf der Bühne. Zudem konnte man die Akteure auch noch per Video über der Bühne sehen - natürlich doppelt und gespiegelt. Interessant, einfallsreich, aber nicht verwirrend.
Das Stück selbst ein Klassiker - selbstverständlich (Satre!!) aus der linken Revoluzzerszene. Es verdeutlichte den Unterschied oder die Vermischung zwischen Idealismus und Pragmatismus, wobei der Idealismus zum Mord hätte führen sollen. Konnte er aber nicht, weil die Hände eines Intellektuellen eignen sich mehr zum Schreiben als zum Schießen. Erst die Eifersucht ließ ihn des Tötens fähig werden. Und schließlich alles umsonst, weil sich die politische Großwetterlage inzwischen geändert hatte.
Man wird schon noch länger über das Stück nachdenken!!
Zusammenfassend: Hervorragende Inszenierung dargeboten auf dem hohen schauspielerischen Niveau des Schauspielhauses Köln.
Vielen Dank!
13.04.2019 17:18
prof.dr.ralf rizzi schrieb zum StückMedea
PS Und endlich mal wieder eine Aufführung mit Pause, wie wohltuend
OK
Zur Bereitstellung der Funktionen sowie zur Optimierung der Webseite verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.