Reden wir über Vögel

Eine Arbeit der OLD SCHOOL des Schauspiel Köln
Besetzung
Regie
Bühne
Kostüme
Birgit Bungum
Musik
Bewegungschoreographie
Dramaturgie
Kommentare
11.05.2015 10:53
Levke Carstens schrieb zum StückReden wir über Vögel
Auch wenn ich bei weitem noch nicht die 70 erreicht habe, hat mich die Aufführung noch nachhaltig sehr beschäftigt. Ich war tief beeindruckt über soviel Schönheit, Stärke und Lebendigkeit. Es waren tolle Bilder die entstanden sind und ich möchte sehr, sehr gerne noch viel mehr von dieser tollen Truppe sehen.
14.04.2015 14:09
Petra van Brakel schrieb zum StückReden wir über Vögel
Vielen Dank für die gelungene Demonstration, mit wieviel Power und Spass ältere Menschen schaupielen. Laienhaft war es gar nicht, auch wenn das ein oder andere für mich akkustisch etwas lauiter hätte gesprochen sein können. Die Suppenszene mit zwei Prinzen - klasse! das haben sicher einige so oder so ähnlich schonmal erleben müssen. Das Stück mit Texten über Liebe, Leben und Tod wurde gerade von den Nichtprofis mir ihrer Lebenserfahrung und unterschiedlichen Persönlichkeiten authentisch rübergebracht. Ich wünsche mir eine Fortsetzung des Old School Projektes.
12.04.2015 09:51
Eva-Maria Gass schrieb zum StückReden wir über Vögel
Liebes Old School Ensemble,

ihr wart so toll!!!! Herzlichen Glückwunsch zu dieser furiosen Premiere! Ich hätte das Stück sofort noch einmal sehen können, so sehr hat es mir gefallen. Es war sehr kurzweilig, abwechslungsreich, humorvoll und ihr alle sehr kraftvoll und präsent. Die Themen, die besonders im reiferen Lebensalter bewegen, sind berührend und sehr verständlich und betreffen im Grunde alle Generationen. Besonders auch der Monolog über Grenzen, Heisenberg´sche Unschärferelation über negative Zahlen, na, ihr wisst schon, hat mir einen Lachkrampf verursacht, der nicht mehr aufhören wollte. Welch schauspielerische Höchstleistung!

Ach, alle waren einfach so einmalig und hinreißend. Euer Stück macht Lust auf´s älter werden.
Herzlichen Glückwunsch und viel Freude bei den nächsten Aufführungen!
Eva Gass, Köln
10.04.2015 11:51
heike schneider schrieb zum StückReden wir über Vögel
Wünsche den old ladys und old mens super viel spaß :-)
Lg

Premiere: 10. April 2015

Weitere Stücke

Vögel

von Wajdi Mouawad

Verhaftung in Granada

von Doğan Akhanlı

Aus dem bürgerlichen Heldenleben

nach Carl Sternheims »Die Hose«, »Der Snob«, »1913«, »Das Fossil« sowie dem Roman »Europa« 

Bomb

Variationen über Verweigerung
von Maya Arad Yasur

How to date a feminist

von Samantha Ellis

Die Verdammten

(La Caduta Degli Dei)
nach dem gleichnamigen Film von Luchino Visconti

Die Reise der Verlorenen

Schauspiel von Daniel Kehlmann

Gegen den Hass

in einer Theaterfassung von Thomas Jonigk • nach dem gleichnamigen Buch von Carolin Emcke

»INKLUSIVES THEATER - WIE GEHT DAS?«

Moderation: Katharina Weishaupt

Medea

nach Hans Henny Jahnn

Schöne Neue Welt

von Aldous Huxley

Schnee Weiss

(Die Erfindung der alten Leier)
von Elfriede Jelinek

Unter vier Augen

Ein Gespräch mit Jakob Augstein, Verleger und Chefredakteur der Wochenzeitung »der Freitag« und Gästen

Theaterpraktischer Workshop

mit Bassam Ghazi und David Vogel

Romeo und Julia

von William Shakespeare

Neues aus dem Trainingslager

»Die Politiker« von Wolfram Lotz • Mit dem Schauspielstudio • Einrichtung: Rafael Sanchez

Europa

von Lars von Trier und Niels Vørsel

Broken German

Nach dem Roman von Tomer Gardi

Eine Frau bei 1000°

basierend auf dem gleichnamigen Roman von Hallgrímur Helgason
Adaptiert für die Bühne von Gabriele Hänel

Lumpenroman

nach dem Roman von Roberto Bolaño

Tyll

nach dem Roman von Daniel Kehlmann

UTOPIE - RISIKO - GEWALT

Mit Prof. Dr. Peter W. Marx und der Theaterwissenschaftlichen Sammlung 

Nora

von Henrik Ibsen

Die schmutzigen Hände

von Jean-Paul Sartre

Der endlose Sommer

von Madame Nielsen

Rückkehr nach Reims

nach dem gleichnamigen Roman von Didier Eribon

New Ocean

(the natch'l blues)
von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln

Kinder der Nacht

nach dem Roman LES ENFANTS TERRIBLES von Jean Cocteau

Schwarzwasser

von Elfriede Jelinek

ABO EXKLUSIV

alles Wissenswerte zu: DER ENDLOSE SOMMER • SCHWARZWASSER • DIE JUNGFRAU VON ORLEANS • DIE BLECHTROMMEL • UTOPOLIS KÖLN • DER WILDE

One For The Money

von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln

Wonderland Ave.

von Sibylle Berg

Der Kaiser von Atlantis oder die Todverweigerung

Spiel in einem Akt von Peter Kien 

EXOPHONY: ZWISCHENSPRACHENSPRECHEN

Silent University Ruhr • Schauspiel Köln • Akademie der Künste der Welt

Die Jungfrau von Orleans

von Friedrich Schiller        

Die Blechtrommel

von Günter Grass

Akram Khan Company

Outwitting the Devil

tanzmainz

Soul Chain

Die Räuber

von Friedrich Schiller mit einem Monolog über die Freiheit von Carolin Emcke

Der Wilde

nach dem Roman von Guillermo Arriaga

Bewohner

Ein Stück vom Leben mit Demenz
nach den Aufzeichnungen von Christoph Held

Wir wollen Plankton sein

von Julian Pörksen      

La Veronal

Pasionaria

Nederlands Dans Theater 2

Wir sagen uns Dunkles | Simple Things | mutual comfort | Sad Case

Utopolis Köln

von Rimini Protokoll (Haug/Kaegi/Wetzel)

Draussen vor der Tür

von Wolfgang Borchert

Hit me Baby!

Die größten und neuesten Hits der letzten 400 Jahre

Herero_Nama

A History of Violence
Ein Projekt von Nuran David Calis

Faust I

von Johann Wolfgang von Goethe

Endspiel

von Samuel Beckett

TRIPLE
Metric Dozen / Liedgut / My Generation

von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln

Wilhelm Tell

von Friedrich Schiller

Pardon wird nicht gegeben

nach dem Roman von Alfred Döblin
OK
Zur Bereitstellung der Funktionen sowie zur Optimierung der Webseite verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.