Tod eines Handlungsreisenden

von Arthur Miller
Deutsch von Volker Schlöndorff
Nächste Vorstellung26.04.

Never Is Always" - Das Debutalbum von Pablo Giw

Besetzung
Willy Loman
Linda Loman
Happy Loman/ Howard Wagner, Willys Chef
Biff Loman/ Bernard, Charlys Sohn
Charley, Willys Freund und Nachbar
Ben, Willys verstorbener Bruder
Die Frau in Boston, Willys Geliebte/ Miss Forsythe
Musiker
Pablo Giw
 
Regie
Bühne
Thomas Dreißigacker
Mitarbeit Bühne
Kostüme
Maria Roers
Musik
Pablo Giw
Licht
Jan Steinfatt
Dramaturgie
Kommentare
16.12.2017 09:46
Dagmar schrieb zum StückTod eines Handlungsreisenden
.... ich habe mir das Stück nun bereits 3 x angeschaut.
Es ist das Beste, was ich je gesehen habe.
Es stimmt einfach alles. Mimik, Gestik, Gefühle .... Perfektion von Anfang an.
Ich bedanke mich bei jedem Einzelnen Schauspieler dafür !!!!
06.10.2017 13:04
Katayon Kranke schrieb zum StückTod eines Handlungsreisenden
Bravo, Pablo Giw!!
23.03.2017 15:04
Klaus Widdig schrieb zum StückTod eines Handlungsreisenden
Meine Erwartungen wurden noch übertroffen.
Eine großartige Aufführung!
Es fällt schwer, jemanden hervorzuheben.
Aber an der Leistung des Burg-Schauspielers Martin Reinke
kann man einfach nicht vorbei kommen.
Die vorgeschaltete Einführung in das Stück durch den Leitenden Dramaturgen Thomas Laue
empfand ich als hilfreich und überzeugend.
Danke an alle Mitwirkenden für den herrlichen und nachdenkenswerten Abend !
19.03.2017 19:22
Werner Deuß schrieb zum StückTod eines Handlungsreisenden
Qualität ist kein Zufall: Wenn der Hauptdarsteller Martin Reinke heißt, das Stück ein moderner Klassiker ist, Ensemble ,Bühnenbild und Regie überdurchschnittlich sind: dann sind stehende Ovationen quasi zwangsläufig. Gratulation zu dieser extravaganten Aufführung.
13.03.2017 14:55
Peter Zwanzigfeld schrieb zum StückTod eines Handlungsreisenden
Sehr geehrte Frau Simons, es ist wohl auch etwas peinlich (obwohl heutzutage nicht untypisch für Kommentarspalten im Internet) den Fehler zunächst nicht bei sich selbst, sondern bei anderen zu suchen. In diesem Fall bei "nachlässigen Dramaturg(i)en". Im Untertitel der entsprechenden Produktion findet sich der Zusatz "Deutsch von Volker Schlöndorff". Die (übrigens hervorragende) Inszenierung wird dementsprechend auf Deutsch aufgeführt. In einer Fassung von Volker Schlöndorff. Wenn Sie sich die Aufführung anschauen, werden Sie sehen, dass auch die Arbeit des Lichtdesignern essentieller Bestandteil (nicht nur) dieses Abends ist und der damit auch völlig zurecht in der Besetzungsliste aufgeführt wird. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Mit freundlichem Gruß
Ein begeisterter Premierenbesucher.
11.03.2017 19:51
Petra Simons schrieb zum StückTod eines Handlungsreisenden
Ich habe eine Frage: Wird das Stück eigentlich in der Originalsprache Englisch aufgeführt? Wohl nicht. Es wird vermutlich auf Deutsch gespielt.

Woher und von wem stammt dann die Übersetzung? Wenn sogar der Lichtdesigner in der Besetzung aufgeführt wird, ist es etwas peinlich (obwohl heutzutage auch nicht untypisch für nachlässige Dramaturgien), wenn der Übersetzer oder die Übersetzerin nicht genannt wird. Oder spielt Sprache keine Rolle mehr?
10.03.2017 23:36
Dr. Ralf Rizzi schrieb zum StückTod eines Handlungsreisenden
Eine sehr!!! gelungene Inszenierung, 2 Std 10 min ohne Pause, die wie im Fluge vergehen. Ein vorheriges Lesen des Textes ist nicht unbedingt notwendig, da sehr deutlich gesprochen wird. Ein Bravo für den Regiesseur, Bravi für alle Schauspiler und Schauspiel, und ein Extra Brava für Birgit Walter und Martin Reinke . Schade, dass Birgit Walter so selten zu sehen ist, eine grandiose Schauspielerin.

Premiere am 10. März 2017

Vorstellungen

Do 26.04.2018
19.30 - 21.30
Depot 1
Sa 26.05.2018
19.30 - 21.30
Depot 1

Weitere Stücke

Romeo und Julia

von William Shakespeare
In der Übersetzung von Gesine Danckwart

real fake

Ein neues Projekt
von und mit dem Import Export Kollektiv

Hool

nach dem Roman von Philipp Winkler
In einer Bühnenfassung von Nuran David Calis

Rot

von John Logan
Deutsch von Corinna Brocher

Mary Page Marlowe

von Tracy Letts

Woyzeck

von Georg Büchner

Gott

von Woody Allen
Deutsch von Peter Stephan Jungk

Noise Signal Silence

Interdisziplinäres Medienkunst Festival u. a. mit Pantha du Prince und Lena Willikens

Internationales Frauenfilmfestival Dortmund | Köln

verleiht Preise und zeigt einen ausgezeichneten Film

Faust II

von Johann Wolfgang von Goethe

bash

Stücke der letzten Tage
von Neil LaBute

der herzerlfresser

von Ferdinand Schmalz

Greatest Hit me Baby – Best of Vol. I-III

Die größten & neuesten Hits der letzten 400 Jahre mit Christopher Brandt und Stefko Hanushevsky

Winterreise

Eine Übernahme vom Burgtheater Wien
von Elfriede Jelinek

Wenn ich nicht hier bin

von und mit der Oldschool des Schauspiel Köln

Doğan Akhanlı: Verhaftung in Granada

Oder: Treibt die Türkei in die Diktatur?

Die Weber

von Gerhart Hauptmann

Endspiel

von Samuel Beckett
In der Übersetzung von Elmar Tophoven

Faust I

von Johann Wolfgang von Goethe

Gartentag

Paletten zu Beeten!

Extrêmités

Neuer Zirkus (Nouveau Cirque)
vom Cirque Inextremiste, Frankreich

OORLOG (WAR)

Schauspiel mit Objekten
vom Theater Artemis, Niederlande

lies&secrets

mit Ben Höppner, Bruno Cathomas, Rafael Sanchez

Luegen

Ein Projekt von Verena Regensburger und
Ensemble
von den Münchner Kammerspielen

Wilhelm Tell

von Friedrich Schiller

Exploded View feat. Anika

+ Support Warm Graves

Alles, was ich nicht erinnere

nach dem Roman von Jonas Hassen Khemiri
Deutsch von Susanne Dahmann
In einer Bühnenfassung von Julia Fischer und Charlotte Sprenger

Wir wollen Plankton sein

von Julian Pörksen      

Frau Schmitz

von Lukas Bärfuss

Ansichten eines Clowns

von Heinrich Böll
Theaterfassung von Thomas Jonigk

Don Quijote

nach Miguel de Cervantes

Tigersprung

Ein Graphic Novel Dokumentarfilm von Boaz Kaizman, Peter Rosenthal und Marcus Seibert
Mit der Stimme von Jörg Ratjen

Malakoff Kowalski

My first Piano

Hamlet

von William Shakespeare

Arsen und Spitzenhäubchen

von Joseph Kesselring

Battlefield

Eine Produktion des Théâtre des Bouffes du Nord
basierend auf der Mahabharata und dem Stück von Jean-Claude Carrière

Hit me Baby - Vol. III

Mit Stefko Hanushevsky und Christopher Brandt

Richard Siegal / Ballet of Difference

On Body: BoD / Made for Walking / UNITXT

Eine Koproduktion von Tanz Köln, Schauspiel Köln und dem Muffatwerk München

Die Lücke

Ein Stück Keupstraße

Wonderland Ave.

von Sibylle Berg

Glaubenskämpfer

Religionssuche zwischen Kloster, Moschee und Synagoge
von Nuran David Calis

Rainald Grebe - Das Elfenbeinkonzert

verlegt vom "E-Werk" ins "Schauspiel Köln"

Mohamed Achour erzählt Casablanca

von petschinka und Rafael Sanchez

Der gute Mensch von Sezuan

von Bertolt Brecht | mit Musik von Paul Dessau
Das Oster-Event

2666

Basierend auf dem Roman 2666 von Roberto Bolaño

Geächtet

von Ayad Akhtar

Heimwärts

von Ibrahim Amir

Habe die Ehre

Parallelgesellschaftskomödie von Ibrahim Amir

Occident Express

von Stefano Massini
Deutsch von Sabine Heymann

Peer Gynt

von Henrik Ibsen
Deutsch von Angelika Grundlach

Umbettung

von Jens Albinus                          

Istanbul

von Nuran David Calis

Cyrano de Bergerac

Romantische Komödie von Edmond Rostand