Wie es euch gefällt

von William Shakespeare
Besetzung
Herzog Senior / Herzog Frederick, sein Bruder
Rosalinde, Tochter von Herzog Senior
Celia, Tochter von Herzog Frederick
Orlando de Boys
Oliver de Boys / Amiens
Charles, der Ringer / Jacques
Touchstone, der Narr
Adam, ein alter Diener Olivers
Phoebe
Silvius
 
Regie
Roger Vontobel
Bühne
Claudia Rohner
Kostüme
Tina Rudolph
Musik
Keith O'Brian
Licht
Jan Steinfatt
Choreografie
Dramaturgie
Kommentare
27.02.2016 15:00
Annette Faust schrieb zum StückWie es euch gefällt
Danke für den tollen Abend. Ich war mit meiner 15 jährigen Tochter da. Es war unser erster gemeinsamer erwachsenen Theaterbesuch und es war ein voller Erfolg. Die Geschlechterumkehrung ist genial gelungen und ganz wunderbar umgesetzt worden. Alle SchauspielerInnen haben ihre Rollen überzeugend verkörpert und wir waren von der Inszenierung gefesselt. Auch die musikalische Untermalung hat uns sehr gefallen. Das Stück verdient ein volles Haus
Weiter so Emily und Annette Faust
11.05.2015 09:51
Jürgen schrieb zum StückWie es euch gefällt
Die Premierenvorstellung blieb trotz toller Schauspieler seltsam kraftlos.
09.05.2015 11:10
Sibylle Kiefer schrieb zum StückWie es euch gefällt
Sehr geehrtes Ensemble,

ich bedanke mich für einen wunderbaren Abend. Die Schauspieler/innen waren ALLE toll. Ich bin einfach begeistert!!!!
Meiner Meinung nach hätte der Applaus noch frenetischer ausfallen können.
Danke

Sibylle Kiefer
09.05.2015 03:34
Nina schrieb zum StückWie es euch gefällt
Ein schrecklich langer Abend: Die wesentlichsten Dialoge und Monologe des Stückes sind untergegangen. Die Idee Orlando mit einer Schauspielerin und Rosalinde mit einem Schauspieler zu besetzen war so halbherzig inszeniert, dass es am Ende nur noch eine unausgearbeitete Idee blieb. Auf die vielen Gesang- und Musikeinlagen hätte ich persönlich verzichten können, hätte ich bisschen mehr von der Geschichte mitbekommen. Die Aussage: Wie es euch gefällt blieb Kontextlos und lose von der Problematik, so dass es keinen Platz mehr fand. Ich hätte sehr gerne Rosalinde und ihr Misstrauen und ihre Angst vor der Liebe und vor dem anderen Geschlecht gesehen und verstanden. Genau das war mein Problem mit der Inszenierung: Das Thema verfehlt, sehr halbherzig Ideen angedeutet und nicht weiterverfolgt, nicht auf den klugen Witz eingegangen, sich gar nicht auf den Text verlassen. Viele tolle Schauspieler_innen, die die meiste Zeit am Rand der Bühne ihre Zeit abgesessen haben.
Twitter

Weitere Stücke

Warten auf Godot

(En attendant Godot)
von Samuel Beckett 

Die Hermannsschlacht

von Heinrich von Kleist 

Schwarzwasser

von Elfriede Jelinek

Eine Frau bei 1000°

basierend auf dem gleichnamigen Roman von Hallgrímur Helgason

Wut

von Elfriede Jelinek 

PEEPING TOM

Triptych: The missing door, The lost room and The hidden floor

MARIA CAMPOS

Sets of Sets

BATSHEVA DANCE COMPANY

The Look / George & Zalman / Black Milk

Die Räuber

von Friedrich Schiller mit einem Monolog über die Freiheit von Carolin Emcke

Stefko Hanushevsky erzählt: Der große Diktator

Ein Stück von Stefko Hanushevsky, petschinka und Rafael Sanchez 

Die Walküre

frei nach Richard Wagner • eine Performative Installation von T.B. Nilsson & Julian Wolf Eicke

TRIPLE
Metric Dozen / Liedgut / My Generation

von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln

All for one and one for the money

von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln 

Don Karlos

von Friedrich Schiller 

Jugend ohne Gott

von Tina Müller • nach Ödön von Horváth

Atemschaukel

von Herta Müller  in einer Fassung für das Theater von Bastian Kraft   

(Noch ohne Titel)

von Ibrahim Amir 

Die Jungfrau von Orleans

von Friedrich Schiller        

Metropol

nach dem gleichnamigen Roman von Eugen Ruge  in der Theaterfassung von Armin Petras 

New Ocean Sea Cycle

von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln 

Reich des Todes

von Rainald Goetz

Früchte des Zorns

von John Steinbeck 

Nora

von Henrik Ibsen・Deutsch von Hinrich Schmidt-Henkel

Utopolis Köln

von Rimini Protokoll (Haug/Kaegi/Wetzel)

Saison der Wirbelstürme

nach dem Roman von Fernanda Melchor • aus dem mexikanischen Spanisch von Angelica Ammar  

Die Blechtrommel

von Günter Grass • in der Bühnenbearbeitung von Oliver Reese
OK
Zur Bereitstellung der Funktionen sowie zur Optimierung der Webseite verwenden wir Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.