Ein Buch für die Stadt

Nadifa Mohamed: Der Garten der verlorenen Seelen
ERÖFFNUNGSMATINEE
Depot 1
PREMIERE:
15. November 2020
In DER GARTEN DER VERLORENEN SEELEN von Nadifa Mohamed geht es um drei Frauen, deren Schicksal unwiderruflich miteinander verknüpft ist: Kawsar, Deqo und Filsan finden im Somalia der 1980er zufällig zueinander. Die drei könnten unterschiedlicher kaum sein – und haben doch viel gemeinsam. Bei der Auftaktmatinee von EIN BUCH FÜR DIE STADT fragt Moderator Joachim Frank, wie eine raue Geschichte auch poetisch erzählt werden kann. Milena Karas liest, das Gespräch übersetzt Kristian Lutze.
Eine Veranstaltung von Literaturhaus Köln, Kölner Stadt-Anzeiger, Verlag C.H. Beck, JTI und Stimmen Afrikas.