TÄNZER*INNENENSEMBLE

Margarida Isabel
De Abreu Neto

Die 1996 in Portugal geborene Margarida Isabel De Abreu Neto begann ihre Ausbildung am Tanzkonservatorium von Lissabon und absolvierte ihren Abschluss dank eines Stipendiums, das sie für das erfolgreich erreichte Halbfinale des Youth America Grand Prix erhielt, an der Tanz Akademie Zürich im Jahr 2015. Mit Beginn der Spielzeit 2015/2016 erhielt sie ein Engagement an der Junior Company des Bayerischen Staatsballetts wo sie unter anderem mit den Choreograf*innen Maria Barrios, Dustin Klein und Davide Bombana arbeitete. Im April 2017 schloss sie sich dem Ballet of Difference an und wirkte unter anderem an der Produktion ROUGHHOUSE am Schauspiel Köln mit. Als Gasttänzerin war sie darüber hinaus am Virtual Reality Projekt DAS TOTALE TANZTHEATER 360 (Kooperation mit ARTE/ZDF), das anlässlich des Bauhaus-Jubiläums im Januar 2019 in der Akademie der Künste Berlin präsentiert wurde, sowie an der Produktion O, AUGENBLICK (Regie Tobias Staab) am Schauspielhaus Bochum beteiligt.
Foto: Ana Lukenda
Aktuelle Produktionen