THEATER • STADT • SCHULE

Schule

Unser theaterpädagogisches Team ist Ansprechpartner für Schulen und andere Bildungsinstitutionen. Wir informieren Sie und euch gerne über unseren Spielplan und beraten bei der Planung eines Vorstellungsbesuchs oder anstehenden Theaterprojekten. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass wir unseren Spielplan bei Ihrer Lehrerkonferenz persönlich vorstellen. Neben unserem Spielplan bieten wir Schüler*innen wie auch Pädagog*innen zahlreiche Möglichkeiten, bei Workshops, Fortbildungen, Probenbesuchen und Festivals unser Haus kennen zu lernen und in die Theaterwelt einzutauchen. Wir möchten das Schauspiel Köln als außerschulischen Lernort attraktiv und erlebbar machen und kulturelle Teilhabe ermöglichen.

Gruppentickets für Schüler*innen, Student*innen und begleitende Lehrer*innen und Dozent*innen kosten jeweils 7 Euro inklusive VRS -Ticket.
TICKETSERVICE
0221 – 221 28400
TICKETS@SCHAUSPIEL.KOELN
WWW.SCHAUSPIEL.KOELN

BERUFE AN den Bühnen Köln
Digital hinter die Kulissen schauen und Berufe an den Bühnen Köln erkunden
Am 30. März und 8. April laden die Bühnen Köln euch herzlich dazu ein, Mitarbeiter*innen und ihre Berufe kennenzulernen. In einem virtuellen Begegnungsraum habt ihr die Möglichkeit Künstler*innen und Techniker*innen zu treffen und Einblicke in deren Berufspraxis zu bekommen.
Mitarbeiter*innen aus der Dramaturgie, der Öffentlichkeitsarbeit, dem Künstlerischen Betriebsbüro, der Abteilungen Licht, Ton und Video und viele weitere stellen sich vor. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit mit Schauspieler*innen, Sänger*innen und Tänzer*innen ins Gespräch zu kommen.
Wir werden in „gathertown“ zusammenkommen. Gathertown ist eine 2 D animierte Videokonferenzplattform mit verschiedenen digitalen Räumen. Alle Teilnehmer*innen haben einen Avatar und können sich von Raum zu Raum bewegen. Hier ein Einblick in https://gather.town/ (try out the demo).

Dieses Angebot ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmer*innenzahl begrenzt ist.

30 März 11.00-13.00 Uhr
ENTFÄLLT!
08 April 15.00-17.00 Uhr
ENTFÄLLT!
SCHULTHEATERFESTIVAL 2021
Spiel, Bühne, Begegnung, ein spannendes Rahmenprogramm und jede Menge Spaß – das Schultheaterfestival der Bühnen Köln und der Theatergemeinde Köln vom 25. bis zum 27. Juni 2021.

Also alles wie immer? Nicht ganz, denn trotz dieses besonderen Jahres, wenig Probenzeit und vielen weiteren Hindernissen wollen wir Theaterbegeisterte der verschiedensten Kunstformen eine Plattform geben. Dafür haben wir uns ein paar Neuerungen überlegt.
In diesem Jahr laden wir alle künstlerischen und experimentellen Beiträge aus den Schulen ein.

Zeigt uns Eure Ideen, Eure Kunstwerke, Euer Talent!
Bewerbt euch mit Theater & Performance, Tanz & Choreo, Musik & Songs, Musikclips, Film, Poetry Slam, Podcast, Hörspiel, Street Art, Ausstellung…
Eure Beiträge sollten zwischen 2 Minuten bis maximal 20 Minuten sein. Eingeladen sind alle Klassenstufen, alle Schulformen, AGs, Gruppen oder einzelne Nachwuchskünstler*innen!

Für das Festivalwochenende überlassen wir Euch unsere Bühnen. Ihr bekommt die Möglichkeit, Eure künstlerischen Beiträge und Produktionen unter professionellen Bedingungen zu präsentieren, andere Vorstellungen zu besuchen und Euch mit weiteren Gruppen und jungen Künstler*innen auszutauschen. Es erwartet euch ein spannendes Rahmenprogramm mit Begegnung und Austausch.
IHR WOLLT DABEI SEIN?
Dann schickt uns den Bewerbungsbogen und eure Beiträge als Videofile bis zum 1. Mai 2021 ausschließlich per Mail via WeTransfer. Bitte beachtet, dass eure Dateien nicht größer als 2 GB sind.
In diesem Jahr werden wir keine Sichtungsphase in den Schulen haben. Die Jury wird anhand der Videobewerbungen eine Auswahl treffen. Die Festivalauswahl werden wir am 17. Mai bekanntgeben.
Angebote für Schüler*innen
STÜCKE & VORSTELLUNGEN
In dieser Spielzeit feiern über 20 Inszenierungen Premiere, dazu kommen noch einige erfolgreiche Wiederaufnahmen aus der vergangenen Spielzeit – da fällt die Auswahl gar nicht so leicht. Gerne stehen wir Ihnen somit telefonisch oder per Mail beratend zur Verfügung, um die passende Vorstellung für Ihre Gruppe zu finden. Auf Grund der Planungsunsicherheit hinsichtlich der Corona-Pandemie bitten wir, aktuelle Informationen hinsichtlich von Vorstellungsbesuchen für Schulklassen, zu beachten.
WORKSHOPS FÜR SCHÜLER*INNEN
Zur Vorbereitung auf einen Vorstellungsbesuch gibt es für Schulklassen Einführungsworkshops, in denen theaterpraktisch gearbeitet wird. Die Schüler*innen lernen die Protagonist*innen und den Handlungsverlauf der Inszenierung kennen, beschäftigen sich mit ästhetischen Stilmitteln und reflektieren die Inszenierung hinsichtlich ihrer Lebenswelt. Aktuell bieten wir einführende Workshops zu folgenden Inszenierungen an:
Alle Workshops dauern 3 Stunden, finden im Theater statt und sind in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch kostenlos. Auf Grund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen besteht nach Kapazität die Möglichkeit, unsere Workshops auch direkt an Kölner Schulen durchzuführen.

Daneben bieten wir auch allgemeine Workshops an, in denen sich die Gruppe mit Hilfe von theaterpädagogischen Methoden selbst reflektiert, erste Bühnenerfahrungen sammelt oder die Gruppendynamik stärkt.
ME MYSELF AND I – Ein Workshop zu Identität & Biografie
Nach dem Motto »Erzähl aus deinem Leben und sei ein leidenschaftlicher Lügner« entwickeln wir sogenannte Bastelbiografien. Ausgehend von unseren eigenen Geschichten und Biografien erschaffen wir Figuren, die sich aus Realität, Fiktion und künstlerischer Konstruktion zusammensetzen. Was war zuerst da? Du oder deine Geschichte?
Für: Theater AG‘s • Darstellen und Gestalten-Kurse • Deutsch-Kurse

DREAMTEAM – Ein Gruppenparcours voller Individuen
Theater ist eine Ensembleleistung. Sowohl auf, als auch hinter der Bühne, arbeiten unterschiedlichste Menschen in verschiedenen Funktionen zusammen, damit die Vorstellungen reibungslos über die Bühne laufen. Mit theaterpädagogischen Methoden widmet sich dieser Workshop eurer Gruppendynamik, stärkt den Teamgeist und fordert eure Solidarität heraus.
Für: Gruppen, die sich gerade erst kennen lernen • Bestehende Gruppen, die neue Impulse benötigen
KÖRPERSPRACHE, SCHWERE SPRACHE!
Ob wir schweigen oder nicht… unser Körper spricht. Ob wir uns vornehm ausdrücken oder charmant lügen… unser Körper verrät uns. In diesem Theaterworkshop untersuchen wir auf spielerische Weise die unterschiedlichen Anteile an Körpersprache und ihre Wirkung. Denn, wenn wir die Signale der Körpersprache zu deuten wissen, entdecken wir vielleicht eine andere Kommunikation.
Für: Theater AG‘s • Darstellen und Gestalten-Kurse • Berufsorientierung
Angebote für Lehrer*innen
MEET & GREET
Alle drei Monate laden wir alle interessierten Lehrer*innen, Pädagog*innen und Multiplikator*innen zum kollegialen Austausch ein: Neue Impulse setzen, aktuelle Projekte vorstellen und Herausforderungen in der praktischen Theaterarbeit diskutieren. Darüber hinaus besuchen wir gemeinsam Vorstellungen, werfen einen Blick hinter die Kulissen oder begegnen Kunstschaffenden.

PROBENBESUCHE
In regelmäßigen Abständen bieten wir interessierten Lehrer*innen und Multiplikator*innen Probenbesuche unserer neuen Produktionen an mit anschließendem Austausch. Schicken Sie uns eine E-Mail an theaterstadtschule@schauspiel.koeln und wir informieren Sie über den nächsten Termin.

FORTBILDUNGSREIHE »ALLES DRAMA«
ALLES DRAMA ist unsere Fortbildungsreihe für Lehrer*innen, Pädagog*innen und Interessierte, die praktische Impulse für ihre Theater- und Inszenierungsarbeit bekommen wollen.
In der Regel bieten wir jede Spielzeit ein Modul an, das sich einem Thema widmet, wie zum Beispiel dem Biografischen Theater oder der Inszenierung von klassischen Textvorlagen. Die Inhalte werden praktisch erprobt, eigene Ideen können in der Gruppe ausprobiert werden. Die Fortbildungsreihen bauen nicht aufeinander auf und können unabhängig voneinander besucht werden.
ALLES DRAMA - MODUL 4:
HIER / SEIN / JETZT – Fortbildungsreihe zur Kunst der Performance im Theater
In dieser Fortbildungsreihe widmen wir uns der zeitgenössischen Theaterform der Performancekunst.
Im Zusammenspiel zwischen Raum, Körper, Präsenz und Zeit erproben wir verschiedene Fragmente und Sequenzen. Wann entsteht Spiel? Aus welcher Motivation entfalten sich Aktion und Handlung?
Wie unterscheidet sich die Performancekunst vom klassischen Schauspiel? Welche Potentiale finden wir für die künstlerische Arbeit mit Jugendlichen?

Wir untersuchen konzeptionell und künstlerisch performative Zugänge, erschaffen unerwartete ästhetische Erfahrungsräume, bewegen uns über konventionelle Darstellungsformen hinaus und setzen uns mit berühmten Performancewerken auseinander. Gerade im Hinblick auf die Herausforderung der Theaterarbeit in Pandemiezeiten wollen wir mit dieser Fortbildungsreihe ermutigen, andere theatrale Experimente und Raumanordnungen zu probieren.

wöchentlich an 6 Terminen / maximal 10 Teilnehmer*innen / Kostenbeitrag 60 €
Leitung: David Vogel & Bassam Ghazi
Angebote für Referendar*innen
Die folgenden Workshops sind speziell für Gruppen und Seminare von Referendar*innen entwickelt worden. Die Workshops dauern 3 Stunden und sind in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch (10 € pro Person) kostenlos.
SZENISCHE INTERPRETATION NATHAN DER WEISE
In diesem Workshop lernen die Teilnehmer*innen Übungen der Methode der szenischen Interpretation am Beispiel von „Nathan der Weise“ kennen und im Unterricht selbst zu nutzen.
Sie erfahren eine spielpraktische Annäherung an den Inhalt und die zugrundeliegenden Fragen des Dramas. In enger Anbindung an den Text werden Figuren, Konstellationen und Konflikte herausgearbeitet, reflektiert und gespielt.
Die Workshopmaterialien werden den Teilnehmer*innen zur eigenen Anwendung am Ende zur Verfügung gestellt.

Voraussetzung für die Teilnahme am Workshop ist der Erwerb eines Gutscheins für eine Vorstellung am Schauspiel Köln im Wert von 10 Euro.

Leitung: Henrike Eis
THEATER UND POLITISCHE PRAXIS
In diesem Workshop erproben wir verschiedene Methoden für die Auseinandersetzung mit politisch brisanten Themen im Unterricht. Wir versuchen einen vertrauensvollen Raum zu schaffen, in dem Meinungsfreiheit und demokratisches Handeln geübt und gelebt werden können. Komplexe Inhalte und Zusammenhänge werden spielerisch verdichtet und zugänglich gemacht. Wir geben Impulse zur Reflexion über die eigene Haltung um solidarisches Handeln zu stärken.

Leitung: Bassam Ghazi
DER AUTHENTISCHE AUFTRITT - KÖRPERSPRACHE IM KLASSENZIMMER
Lehrer*innen stehen im Klassenraum vor einer besonderen Herausforderung: Sie werden gescannt, jedes Detail wird wahrgenommen und bewertet. Wann gelten sie als souverän, authentisch und überzeugend? Und wann müssen sie um Aufmerksamkeit und Autorität kämpfen?
In diesem Workshop erproben wir die vielseitigen Facetten von Körpersprache und ihrer Wirkung. Wir geben theaterpraktische Impulse für eine wirkungsvolle Präsenz und spannendes Präsentieren. Dieser Workshop bietet Anregungen, über sich selbst, die innere und äußere Haltung und die Wirkung auf andere bewusst zu machen.

Leitung: Bassam Ghazi