THEATER • STADT • SCHULE

Schule

Treueste Partnerin der Theaterpädagogik ist die Schule. Ein Theaterbesuch lädt zum Perspektivwechsel ein, regt an, Stellung zu beziehen und lässt Lernstoff lebendig werden. Unser theaterpädagogisches Team berät über den passenden Vorstellungsbesuch und ein mögliches Rahmenprogramm für Schulgruppen, wie Workshops, Führungen und Gespräche. Wir bieten uns auch als Ansprechpartner*in bei der Umsetzung schulischer Theaterprojekte an, unterstützen mit einem umfassenden Fortbildungsprogramm für (angehende) Pädagog*innen und laden zu einem großen Festival am Ende der Spielzeit ein. Unsere Formate ermöglichen, das Schauspiel Köln als außerschulischen Lernort erlebbar zu machen und kulturelle Teilhabe umzusetzen.

Bitte beachten Sie: unsere vorbereitenden Workshops, Führungen oder Nachgespräche sind nur und kostenfrei IN KOMBINATION mit einem Theaterbesuch buchbar.
Wenn Sie kein spannendes Event im Rahmen von THEATER • STADT • SCHULE mehr verpassen wollen, melden Sie sich zum Newsletter an unter theaterstadtschule@schauspiel.koeln.
Überblick Inszenierungen
Hier finden Sie einen Überblick der aktuellen Inszenierungen, die für Schulgruppen besonders geeignet sind. Die Altersempfehlungen dienen lediglich als Orientierungshilfen. Individuelle Vorerfahrungen, Bedürfnisse und Interessen der Schüler*innen gilt es zu beachten, ebenso die Besonderheiten der jeweiligen Institution/Schulform. Wir beraten Sie gerne.
ALTER/
KLASSE
STÜCKE DAUER FACHBEREICHE THEMEN THEATER-
PÄDAGOGISCHE
ANGEBOTE
ab 6, 1.Klasse TINI UND DER MAGISCHE PHANTAFABULIEROMAT 1h 15Min Alle Fächer Freundschaft, Mut, Märchen, Macht Einführung, Nachgespräch
ab 14, 8.Klasse
FRÜCHTE DES ZORNS
2h 20Min Darstellen & Gestalten
(D&G)
Selbstverwirklichung, Klassismus/Armut, American Dream, Liebe, Migration Nachgespräch, Themen-Workshops
ab 14, 8.Klasse STEFKO HANUSHEVSKY ERZÄHLT: DER GROSSE DIKTATOR 1h 30Min Darstellen & Gestalten
(D & G)
Selbstverwirklichung, Identität, Herkunft, Rechtspopulismus, Filmklassiker, Berufsorientierung Nachgespräch
ab 14, 9.Klasse HELGES LEBEN 1h 30Min Deutsch, Sowi, D&G, Pädagogik, Religion, PP, GL Lebenssinn, Angst, Depression, Identität, Klimakrise Workshop, Nachgespräch, Einführung
ab 14, 9.Klasse YAZDGERDS TOD 1h 15Min Politik, Sowi, GL, PP, Deutsch, Religion, Geschichte Macht, Klassenunterschiede, Krimi, Iran Einführung, Nachgespräch
ab 14, 9.Klasse DIE LÜCKE 2.0 3h, inkl. Führung über die Keupstr. Politik, Sowi, PP, Geschichte, Religion, Pädagogik, Deutsch, D&G NSU-Komplex, Rechtsaat, Rassismus, Migrantische Realitäten, Privilegien Workshop,
Nachgespräch
ab 15, 10.Klasse NATHAN DER WEISE 2h Deutsch, Sowi, PP, Religion Religion, Identität, Familie, Konfliktlösung Workshop,
Nachgespräch,
Fortbildung
Szenische
Interpretation
ab 15, 10.Klasse VÖGEL 2h 40Min,
inkl. Pause
Religion, PP, Sowi, Deutsch, Englisch, Arabisch, hebräisch Identität, Religion,
Familie, Sprache, Herkunft, Generationenkonflikt
Themenworkshop
»ME, Myseld and I«
ab 15, 10.Klasse

KÖNIG LEAR 3h15Min inkl. Pause Englisch, D&G, Politik Macht, Klassiker, Wahnsinn, Generationen, Shakespeare Einführung
ab 15,
10. Klasse
EXIL 1h 45Min Politik, Sowi, PP, Geschichte, Religion, Pädagogik, D&G Flucht, Solidarität, Rassismus, Europa, Dokumentarisches Theater Einführung, Nachgespräch
ab 16, Oberstufe DAS GROSSE HEFT /
DER BEWEIS /
DIE DRITTE LÜGE
2h, keine Pause D&G, Geschichte, Deutsch, Pädagogik


Flucht, Solidarität, Familie, Erziehung, Erwachsen werden Nachgespräch
Workshops für Schüler*innen

Inszenierungs-Workshops

Zur Vorbereitung auf einen Vorstellungsbesuch bieten wir für Schulklassen einführende Workshops an, in denen theaterpraktisch gearbeitet wird. Die Schüler*innen lernen die Protagonist*innen und den Handlungsverlauf der Inszenierung kennen, beschäftigen sich mit ästhetischen Stilmitteln und reflektieren die Inszenierung hinsichtlich ihrer eigenen Lebenswelt. Unsere Workshops dauern i.d.R. 2,5 Stunden, finden im Theater statt und sind in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch kostenlos. Auf unserer Website sind die aktuellen Inszenierungen zu finden, zu denen wir explizit Workshops anbieten.

Themen-Workshops

Unsere Themenworkshops fokussieren Inhalte abseits des Spielplans. Hier setzen wir uns anhand theaterpädagogischer Strategien mit verschiedenen Themen aus Alltag und Gesellschaft auseinander.
ME MYSELF AND I:
Ein Workshop zu Biografie & Identität
Nach dem Motto »Erzähl aus deinem Leben und sei ein leidenschaftlicher Lügner« entwickeln wir sogenannte Bastelbiografien. Ausgehend von unseren eigenen Geschichten und Biografien erschaffen wir Figuren, die sich aus Realität, Fiktion und künstlerischer Konstruktion zusammensetzen. Was war zuerst da? Du oder deine Geschichte?
Für Gruppen, die sich positionieren wollen und Interessierte am Biografischen Theater.

DREAMTEAM:
Ein Gruppenparcours voller Individuen
Theater ist eine Ensembleleistung. Sowohl auf, als auch hinter der Bühne, arbeiten unterschiedlichste Menschen in verschiedenen Funktionen zusammen, damit die Vorstellungen reibungslos über die Bühne gehen. Mit theaterpädagogischen Methoden widmet sich dieser Workshop eurer Gruppendynamik, stärkt den Teamgeist und fordert eure Solidarität heraus.
Für Gruppen, die sich gerade erst kennen lernen oder bestehende Gruppen, die neue Impulse benötigen.

GENDER ROLES:
EIN WORKSHOP ZU KLISCHEES UND ERWARTUNGEN
Es vergeht wohl kaum eine Sekunde, in der wir Menschen nicht kategorisieren- zum Beispiel in Mann und Frau. Dass es nicht nur diese beiden Geschlechter gibt und wie wir Zuschreibungen von »typisch männlich« und »typisch weiblich« durchbrechen können, wenn wir wollen, versuchen wir auf spielerische Art und Weise gemeinsam herauszufinden. Es geht nicht darum, ein »richtig« und »falsch« mitzugeben, sondern Perspektiven zu öffnen und dabei zu unterstützen, eigene unentdeckte Vorurteile und Erwartungen an das eigene Geschlecht bewusst zu machen.
Für Gruppen, die sich sensibilisieren wollen und Gruppen, die die Klassengemeinschaft stärken wollen.
Formate für Pädagog*innen

MEET & GREET

Alle sechs Monate laden wir interessierte Lehrer*innen, Pädagog*innen und Multiplikator*innen zum kollegialen Austausch ein: neue Impulse setzen, aktuelle Projekte vorstellen und Herausforderungen in der praktischen Theaterarbeit diskutieren. Gleichzeitig präsentieren wir einen Ausblick auf die Premieren des kommenden Halbjahres. Darüber hinaus besuchen wir gemeinsam Vorstellungen, werfen einen Blick hinter die Kulissen oder begegnen Kunstschaffenden.

PROBENBESUCHE

Ihr seid die Allerersten! In regelmäßigen Abständen bieten wir interessierten Lehrer*innen und Multiplikator*innen Probenbesuche unserer neuen Produktionen an. Reinschauen, Eindrücke sammeln, Austauschen.

ALLES DRAMA

ALLES DRAMA ist unsere Fortbildungsreihe für Lehrer*innen, Pädagog*innen und Interessierte, die praktische Impulse für ihre Theater- und Inszenierungsarbeit bekommen wollen. In der Regel bieten wir jede Spielzeit ein Modul an, das sich einem Thema widmet. Nach dem Biografischen Theater, der Inszenierung von klassischen Textvorlagen und Strategien der Performancekunst widmen wir uns diese Spielzeit unseren Körpern. Mit dem diesjährigen Thema »Von der Bewegung zur Szene« wollen wir zunächst verschiedene Ansätze aufzeigen, zu Bewegungsmaterial zu kommen. Ausgehend davon erforschen wir, wie das gesammelte Material in Szenen umgesetzt werden kann. Die Inhalte werden praktisch erprobt, eigene Ideen können in der Gruppe ausprobiert und der Transfer zu den verschiedenen Zielgruppen hergestellt werden.

Termine: 11.01., 18.01., 25.01. & 01.02.2024, Kostenbeitrag: 60€

NEULAND

IN KOOPERATION MIT DER OPER KÖLN & DEM COMEDIA THEATER KÖLN
In dieser offenen Fortbildung für Pädagog*innen betreten wir gemeinsam Neuland und treffen uns zum Ausprobieren, Experimentieren, Fragen stellen. Aktuelle Inszenierungen aus unseren Häusern, ästhetische Formen oder theaterpädagogische Strategien können als Themengrundlage dienen. Der Workshop dauert drei Stunden und endet mit einer Materialsammlung für die direkte Umsetzung im Unterricht. In der Spielzeit 23/24 finden abwechselnd Termine im Schauspiel Köln, in der Oper Köln und in der Comedia statt, diese sind jeweils unabhängig voneinander buchbar.

Workshops für Referendar*innen & Lehrpersonen

Speziell für Gruppen und Seminare von Referendar*innen sowie Lehrpersonen, z.B. einer Fachschaft Deutsch, haben wir folgende Formate entwickelt. Die Workshops dauern 2,5 Stunden und sind in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch kostenlos. Die Workshopmaterialien werden den Teilnehmer*innen zur eigenen Anwendung im Unterricht am Ende zur Verfügung gestellt. Buchbar unter theaterstadtschule@schauspiel.koeln oder 0221 - 221 28804.
Szenische Interpretation zu »NATHAN DER WEISE«
Die Szenische Interpretation setzt unterschiedliche Theaterverfahren ein und ermöglicht auch ungeübten Schüler*innen einen eigenen Zugang zu (dramatischen) Texten. Mittels Standbildern, Rolleneinfühlungen und dem Erproben von Haltungen und Handlungen werden die Inhalte, Figuren und Konflikte des Dramas erfahrbar gemacht.
FIRST STEPS & THEATERSPIELE FÜR ALLE FÄLLE
»Freeze« als theaterästhetisches Mittel ist eine kleine Wunderwaffe, mit der wir einfache Spiele bis zu fantastischen Geschichten gestalten können. Dieser Workshop bietet Übungen für Zwischendurch, die problemlos in der Schule umgesetzt werden können, vermittelt ein erstes Gefühl dafür wie gewinnbringend Theater im Klassenraum eingesetzt werden kann und stärkt zudem noch die Gemeinschaft.
STATUSSPIELE
Eben noch schien die Situation unter Kontrolle und nun schaukelt sie sich hoch… Die Schule ist ein Ort häufiger Statuskämpfe. Doch wovon hängt es ab, ob ein Gespräch zum Streit wird oder auf sogenannter Augenhöhe stattfindet? Wir untersuchen die Prinzipien des Status, welche Rolle unsere Körperhaltung, Stimme und die innere Haltung spielen und erproben die Wirkung. So werden wir zu Statuspieler*innen mit einer verlockenden Aussicht auf gelingende Kommunikation.
SPECIALS

41. KÖLNER SCHULTHEATERFESTIVAL

27. BIS 30. JUNI 2024 IM DEPOT 2
Zeigt uns Eure Ideen, Eure Kunstwerke, Euer Talent, Eure Meinung! Das Kölner Schultheaterfestival der Bühnen Köln und der Theatergemeinde lädt euch zu einem Wochenende der Begegnungen ein. Kurz vor den Sommerferien geben wir Theaterbegeisterten der verschiedensten Kunstformen eine Plattform. Eingeladen sind alle Klassenstufen, alle Schulformen, AGs, Gruppen oder einzelne Nachwuchskünstler*innen! Für das Festivalwochenende überlassen wir Euch unsere Bühnen. Ihr bekommt die Möglichkeit, Eure künstlerischen Beiträge und Produktionen unter professionellen Bedingungen zu präsentieren, andere Vorstellungen zu besuchen und Euch mit weiteren Gruppen und jungen Künstler*innen auszutauschen.

Berufe am Theater & SPOTLIGHT

In den Osterferien 2024 öffnen Künstler*innen und Techniker*innen des Schauspiel und der Oper Köln ihre Probebühnen, Arbeitsräume und Werkstätten und laden alle Interessierten ein, in die unterschiedlichen Berufswelten reinzuschnuppern. Dabei geht es nicht nur darum, über die Schulter zu gucken, sondern praktisch loszulegen: vom Schauspiel über technische Berufe bis hin zur Dramaturgie und Bühnenmalerei stellen wir ein vielseitiges Programm zusammen. Die Workshops richten sich an Schüler*innen ab 14 Jahren, Student*innen, Pädagog*innen, Spielleiter*innen und alle Interessierten. Das vollständige Programm wird im Frühjahr 2024 veröffentlicht. Bis dahin bekommt Ihr weitere Einblicke über unseren Berufsalltag in unserer neuen Videoreihe SPOTLIGHT – BERUFE AN DEN BÜHNEN KÖLN.