THEATER • STADT • SCHULE

Theater

Das Herzstück unseres Theaters ist natürlich der Spielplan. Über 25 Premieren, Rahmenveranstaltungen und ein vielseitiges Repertoire stehen auf dem Programm. Wir schauen es gemeinsam näher an, reflektieren die Inszenierungsweisen, ergründen Hintergrundinformationen, spielen selber los oder wirken in einer Produktion mit. In vielseitigen Austauschformaten können Vorstellungsbesuche vertieft und diskutiert werden, während bei den theaterpraktischen Formaten selber Bühnenluft geschnuppert wird. Die offenen Termine werden im Spielplan auf der Website veröffentlicht.

Offene Formate
THEATERPRAKTISCHER WORKSHOP
In diesen offenen Workshops laden wir alle Zuschauer*in­nen ein, sich anhand unseres aktuellen Spielplans selbst im Theaterspiel auszuprobieren. Wir erschaffen einen künst­lerischen Raum, in dem wir improvisieren, spielen, disku­tieren und reflektieren; jedes Mal anders zu unterschiedli­chen Inszenierungen, Inhalten, Ästhetiken und Diskursen. Für alle Neugierigen, die Lust auf mehr Praxis haben. Vor­kenntnisse sind nicht erforderlich.

28 SEP 2021
19.00 - 21.30 Uhr
GUCKKLUB
Einblicke • Theaterbesuche • Austausch
Regelmäßig ins Theater gehen, in vielfältigen Formaten die Inszenierungen reflektieren, neue Menschen kennen lernen und gemeinsam den Abend ausklingen lassen – einmal im Monat lädt der GUCKKLUB genau dazu ein! Offen für alle Menschen ab 16 Jahren, die sich über die Vorstellungsbesuche austauschen wollen. Für alle, die Lust auf Theater haben, aber nicht genau wissen, was sie sich am besten ansehen sollen. Für alle, denen manchmal die richtige Theaterbegleitung fehlt oder die einfach mal neue Sichtweisen kennenlernen möchten.
BLICKABTAUSCH
Erst Zuschauen, dann Mitmischen: In unserem monatlichen Studitreff besuchen wir zeitgenössische Theaterinszenierun­gen, schärfen unsere Blicke und diskutieren über künstlerische Strategien und Ansätze. Gefragt sind Studierende und Azu­bis aller Fachrichtungen, die ihre Bubble verlassen möchten und Lust auf den Austausch mit anderen haben. Vorerfah­rungen zum Theaterschauen sind nicht notwendig. Im An­schluss besteht die Möglichkeit, die Erfahrungen des Abends zu publizieren und die Diskurse öffentlich zu machen.

THEATERKLUBS

Unsere partizipativen Theaterklubs bieten die Möglichkeit
eigene Spiel- und Theatererfahrungen zu machen:
POLYLUX
POLYLUX ist der Spielklub des Schauspiel Köln für Jugend­liche zwischen 14 und 18 Jahren, die Lust auf neue Erfah­rungen haben. Nichts ist heilig, keine Idee zu schräg und alles wird ausprobiert. Wir schaffen einen Raum, in dem Ihr euren theaterspezifischen Interessen nachgehen könnt. Bei uns steht nicht nur Schauspiel auf dem Programm, Ihr schreibt auch eigene Texte und seid mitverantwortlich für das Bühnenbild, die Kostüme, Licht- und Sounddesign.
Die künstlerische Leitung übernimmt Theaterpädagogin und Dramaturgin Henrike Eis. Die Teilnahme ist kostenfrei. Vorkenntnisse im Theaterspiel sind keine Voraussetzung.
IMPORT EXPORT KOLLEKTIV
Das IMPORT EXPORT KOLLEKTIV vereint als junges Ensemble am Schauspiel Köln 24 junge Menschen im Alter von 14 bis 35 Jahren aus diversen Lebenswelten und mit unterschiedlichem Erfahrungswissen. 2008 von Bassam Ghazi als freies Jugendtheaterensemble in Köln-Mülheim gegründet, gehört das Kollektiv seit 2015 zum Schauspiel Köln und entwickelt regelmäßig Produktionen unter pro­fessionellen Bedingungen.
Das Kollektiv betreibt Import Export-Handel mit Geschich­ten, so auch im Rahmen des bundesweiten Projekts KEIN SCHLUSSSTRICH! und verhandelt im demo­kratischen und künstlerischen Prozess unterschiedliche Positionen zu Rassismus, Sexismus und Klassismus, zu hybriden Identitäten und Diversitäten.
OLDSCHOOL
Die OLDSCHOOL ist ein Theaterensemble am Schauspiel Köln, bestehend aus über 25 Kölner Senior*innen. Die Mit­glieder im Alter zwischen 60 und 90 Jahren sind auch ander­weitig künstlerisch tätig: Sie singen in politischen Chören, engagieren sich ehrenamtlich, bauen Masken oder performen als Zeitzeug*innen ihre Geschichten. Seit der Spielzeit 19/20 wird die Gruppe von David Vogel und Dominika Široká geleitet. In dieser Spielzeit setzt sich die OLDSCHOOL auf der Bühne in WUNDERSCHÖNES WELKFLEISCH mit ihren Körpern auseinander, realisiert szenische Lesungen in verschiedenen Stadtteilen und unterstützt mit Gastauf­tritten die Profiproduktionen.

Momentan können aus Kapazitätsgründen leider keine neuen Mitglieder aufgenommen werden