Heute
EDWARD II.
Digital
jederzeit abrufbar
Heute
Stefko Hanushevsky erzählt:
Der große Diktator

Digital
ab 18.00 Uhr - 8 Stunden abrufbar

Heute

https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
DRAMAZON PRIME
Digital
jederzeit abrufbar
Mit englischen Untertiteln
DIE LIEBE BIN ICH
nach Christopher Marlowe • von Ewald Palmetshofer
Regie: Pınar Karabulut

Folge 1-6
Online-Serie
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
DRAMAZON PRIME
Digital
ab 18.00 Uhr - 8 Stunden abrufbar
DER STREAM STARTET MIT EINER EINFÜHRUNG
von Stefko Hanushevsky, Rafael Sanchez und petschinka
Regie: Rafael Sanchez
Online Stream

Morgen

https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
DRAMAZON PRIME
Digital
jederzeit abrufbar
Mit englischen Untertiteln
DIE LIEBE BIN ICH
nach Christopher Marlowe • von Ewald Palmetshofer
Regie: Pınar Karabulut
Folge 1-6
Online-Serie
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Vorstellungsausfall
DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG
TANZGASTSPIEL
Depot 1
19.30
Peeping Tom
The missing door, The lost room and The hidden floor
Choreografie: Gabriela Carrizo & Franck Chartier
Auf einen späteren
Zeitpunkt verschoben.
Auf einen späteren
Zeitpunkt verschoben.

Übermorgen

https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
DRAMAZON PRIME
Digital
jederzeit abrufbar
Mit englischen Untertiteln
DIE LIEBE BIN ICH
nach Christopher Marlowe • von Ewald Palmetshofer
Regie: Pınar Karabulut
Folge 1-6
Online-Serie
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Vorstellungsausfall
TANZGASTSPIEL
Depot 1
19.30
Peeping Tom
The missing door, The lost room and The hidden floor
Choreografie: Gabriela Carrizo & Franck Chartier
Auf einen späteren
Zeitpunkt verschoben.
Auf einen späteren
Zeitpunkt verschoben.

Di 20 Apr

https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
BALLET OF DIFFERENCE
DRAMAZON PRIME
Digital
ab 18.00 Uhr - 8 Stunden abrufbar
Mehrsprachig
Stretching out to past and future dances
von Gintersdorfer/Klaßen
in Zusammenarbeit mit dem Ballet of Difference
sowie Ordinateur, Alaingo und Hans Unstern
Tanz Stream
Zum Spielplan
VÖGEL • FRÜCHTE DES ZORNS • STEFKO HANUSHEVSKY ERZÄHLT: DER GROSSE DIKTATOR • EDWARD II • CLOSE UP • TWO FOR THE SHOW • 570 KM
Theater erleben – mit einem Klick und von zuhause aus! Im April geht es mit der exklusiven Online-Serie EDWARD II. DIE LIEBE BIN ICH, einer filmischen Version von Wajdi Mouawads moderner ROMEO UND JULIA-Geschichte VÖGEL und neuen Terminen von FRÜCHTE DES ZORNS und DER GROSSE DIKTATOR weiter. Und auch das Ballet of Difference feiert die nächste digitale Uraufführung im Live-Stream. Als besonderes Highlight laden wir Sie auf eine digitale Gastspielreise gen München ein, Im Rahmen 570 KM erleben Sie zwei Inszenierungen aus München!
Infos und Tickets gibt es über den Spielplan oder DRAMAZON PRIME!
In enger Abstimmung mit der Stadt Köln finden bis einschließlich 30. April 2021 keine Vorstellungen vor Publikum an den Bühnen Köln statt. Der Ticketservice ist telefonisch und per E-Mail weiterhin von Montag-Freitag von 10-18 Uhr sowie samstags von 11-18 Uhr für Sie da!
Eine digitale Gastspielreise in Kooperation mit dem Residenztheater München
Obwohl die Inzidenzwerte steigen und die Theater weiter geschlossen bleiben müssen, wollen wir Ihnen einen Abend im Theater und sogar eine Reise in eine andere Stadt nicht verwehren! Gemeinsam mit dem Residenztheater München veranstaltet wir ein digitales Gastspiel-Wochenende und laden die jeweiligen Zuschauer*innen dazu ein, rund 570 Kilometer gen Norden bzw. Süden zu überwinden. An vier Tagen erlebt das Publikum an beiden Orten vier verschiedene Online-Streams mit exklusiven Nachgesprächen.
29 APR - 02 MAI
BALLET OF DIFFERENCE
DRAMAZON PRIME
ONLINE-URAUFFÜHRUNG
All for One and One for The Money
(Extended choreographer's cut)
Digital
von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln
Tanz • Live-Stream
Foto: Thomas Schermer (fotografiert bei den Proben)
Sa 24 Apr
19.30
In unserer Interview-Reihe »Close Up« stellen wir Ihnen unsere Ensemblemitglieder vor.
Jeden Monat gibt es zwei neue Folgen!
570 km
DRAMAZON PRIME
im Rahmen der digitalen Gastspielreise »570km«
Digital
von Wajdi Mouawad
Historische Beratung: Natalie Zemon Davis • Übersetzungen von: Eli Bijaoui (Hebräisch), Linda Gaboriau (Englisch), Uli Menke (Deutsch), Jalal Altawil (Arabisch)

SPLIT SCREEN STREAM

Auf Hebräisch, Arabisch, Deutsch und Englisch mit Untertiteln / In Hebrew, Arabic, English and German with engl. Subtitles
Fr 30 Apr
19.30
Das Urban Gardening-Projekt am Schauspiel Köln
Alle Angebote im Bereich Theaterpädagogik und Vermittlung
In Verbindung mit digitalen Tools realisieren wir vielseitige Formate wie Online-Workshops, Blicke hinter die Kulissen, Gesprächsräume zu Spielplan und Berufsbildern, die Romeo&Julia-App #digiclass und gemeinsames Streaming von Inszenierungen. So bleibt Theatervermittlung auch im Lockdown möglich.
Bassam Ghazi, Henrike Eis & David Vogel
DRAMAZON PRIME
Filmische Bearbeitung
Digital
von Stefko Hanushevsky, Rafael Sanchez und petschinka
Online Stream
Foto: Krafft Angerer
Es ist genau 80 Jahre her, dass Charlie Chaplin als Adenoid Hynkel im Filmklassiker DER GROßE DIKTATOR den Größenwahn von Adolf Hitler verspottete. Der Blick auf den gegenwärtigen Aufstieg von Rechtspopulisten – den potenziellen Hynkels und Napalonis von heute – lädt dazu ein, an die Nazi-Satire von damals anzuknüpfen. Das Ensemblemitglied Stefko Hanushevsky ist in diesem Bereich der Experte schlechthin! Der gebürtige Österreicher war selbst auch mal »Führer«, respektive Reiseführer. Im Sommer vor der Zeit an der Schauspielschule begleitete er Tourist*innen aus den Vereinigten Staaten zu den grausamen Stätten des Nationalsozialismus. Denn das ist es, womit die deutsche Tourismusbranche das meiste Geld verdient. True story so far, ladies and gentleman! Stefko streift sich nun erneut seine Guide-Uniform über und nimmt die Zuschauer*innen mit auf eine Bustour durch Stationen seines Lebens.
Fr 16 Apr
ab 18.00 Uhr - 8 Stunden abrufbar
VÖGEL »entwickelt einen starken erzählerischen Sog«, ist »klar, unaufgeregt, szenisch elegant und auf die Figuren konzentriert.«