Das Leben des
Vernon Subutex 1-3

von Virginie Despentes • in einer Bühnenfassung von petschinka
Deutsch von Claudia Steinitz
Depot 1
DAUER:
3 STD • EINE PAUSE
Premiere am 25. Oktober 2019
Trailer
Die Trilogie der französischen Autorin Virginie Despentes gilt als Gesellschaftsroman unserer Zeit, als Sittenbild des 21. Jahrhunderts. Im Zentrum der Erzählung steht Vernon Subutex, ein verarmter Plattenhändler, der als charismatischer Clochard durch die Pariser Gesellschaft driftet. Er findet bei Freunden und früheren Geliebten Unterschlupf, lebt in teuren Lofts und dunklen Parks, trifft auf Obdachlose und Filmemacher, auf einen koksenden Spekulanten, eine ehemalige Pornoqueen und einen monomanische Produzenten. Als begnadeter DJ und kurioser Aussteiger wird er langsam zu einem Phänomen, der mit seinen Jünger*innen erlösende Partys feiert – den Tanz, den Rausch, die Flucht. Gleichzeitig beginnt eine gnadenlose Jagd, denn in seinem Besitz befindet sich das Testament des Schlagerstars Alexandre Bleach, der vor seinem mutmaßlichen Suizid eine letzte Video-Botschaft aufgenommen hat und den Produzenten Dopalet schwer belastet. Während Subutex zu einem verschmitzten Guru wird, setzt diese Botschaft eine Spirale aus Gewalt in Bewegung, einen düsteren Rachefeldzug.

Heilsgeschichte und Thriller, Hommage an die Ära der Popstars und Gesellschaftsporträt zugleich – DAS LEBEN DES VERNON SUBUTEX ist ein spannungsreicher, komplexer Roman. Moritz Sostmann wird diese vielstimmige Erzählwelt mit einem Ensemble aus Puppen und Menschen auf die Bühne bringen.
Bühnenfassung: Petschinka
Kostüme: Elke von Sivers
Künstlerische Mitarbeit Kostüm: Lise Kruse
Puppen: Hagen Tilp
Licht: Jan Steinalt
Dramaturgie: Anne Rietschel