New Ocean

(the natch'l blues)
Foto: Thomas Schermer
von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln
Eine Produktion von Schauspiel Köln und Tanz Köln
Depot 1
Uraufführung am 27. September 2019
Nächste Termine & Tickets
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Di 26 Mär 19.30
anschl. Nachgespräch
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Mi 27 Mär 19.30
anschl. Nachgespräch
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Do 28 Mär 19.30
anschl. Nachgespräch
NEW OCEAN markierte Richard Siegals erstes abendfüllendes Ballett am Schauspiel Köln, nun ist es an nur wenigen Abenden noch einmal zurück im Depot 1! Das Stück ist inspiriert von der choreografischen Arbeit Merce Cunninghams (1919-2009), der 2019 seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte. Siegal geht insbesondere von Cunninghams legendärer Arbeit OCEAN aus, die als Zusammenarbeit mit John Cage geplant war, der 1992 während der Vorbereitungen verstarb. NEW OCEAN versteht sich nun weniger als Nachfolger des gigantischen Projekts, das schließlich als Tanz im Rund, umfangen von einem Orchester aus 150 Musiker*innen 1994 uraufgeführt wurde. Im Reflex auf die ökologischen Entwicklungen der Gegenwart, entwirft Siegal vielmehr ein streng mathematisches System, das mittels eines eigens entwickelten Algorithmus Datensätze des Klimawandels in choreografische Handlungen übersetzt. Dabei greift Siegal bestimmte Arbeitsprinzipien Cunninghams auf und verbindet sie mit der Formensprache des Ballet of Difference.

Choreografie / Bühne: Richard Siegal
Kostüme: Flora Miranda
Licht und Video: Matthias Singer
Musik: Alva Noto • Ryuichi Sakamoto
Dramaturgie: Tobias Staab

Das gesamte Ensemble von »NEW OCEAN« war für den Faust-Preis 2020 nominiert.

Förder*innen
Eine Koproduktion mit