Next Generation

Professionalisierungsprogramm für Menschen mit Kognitiver und/oder körperlicher Beeinträchtigung
Foto: Schauspiel Köln
In Kooperation mit dem BühnenKunstSalon Köln e.V.
Ausbildung
Depot
Ab der Spielzeit 2022/23 gehören sechs junge, theaterbegeisterte Menschen mit Beeinträchtigungen zur NEXT GENERATION am Schauspiel Köln. In wöchentlich stattfindenden Unterrichten werden Jan Grünig, Lorelei Holtmann (nicht auf dem Foto), Nina Jaunich (nicht auf dem Foto), Finnja Negendank, Swaantje Reichstein und Felicitas Wolff
die Werkzeuge erlernen, die ihnen den Weg zu Vorsprechen an staatlichen und privaten Schauspielschulen ebnen. Neben Stimmbildung, Rollen- und Körperarbeit sollen sie auch die Möglichkeit bekommen, im Repertoire-Betrieb des Schauspiel Köln vorgestellt zu werden. Gemeinsam möchten wir erforschen, welche neue künstlerische Professionalität aus dem Zusammenspiel von Darsteller*innen mit und ohne Beeinträchtigung entstehen kann. Zu welchen neuen Ästhetiken werden wir verführt, zu welchen neuen Sichtweisen auf Theater herausgefordert? Was irritiert uns? Wer inspiriert uns? Am Ende der Spielzeit erfolgt das Finale des Programms mit einer Präsentation auf der Bühne des Depot 2. Die NEXT GENERATION steht bereits in den Startlöchern.
Partner*innen
Gefördert durch das Kulturamt der Stadt Köln, das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein- Westfalen und den BühnenKunstSalon e. V..