THEATERFEST

FÜR GROSS UND KLEIN
Lesungen, Führungen, Konzert und mehr
Depot
04. September • Eintritt frei!
Altersempfehlung:
für die ganze Familie
Feiern Sie mit uns den Beginn der neuen Spielzeit – mit der großen Kostümversteigerung, Szenischen Lesungen, kleine Konzerte, Backstage-Führungen und einem musikalischen Abschluss mit unseren Ensemblemitgliedern! Auch für die Kleinen gibt es großes Programm: Justus Maier präsentiert gemeinsam mit der Bühnentechnik im Depot 1 eine große Technikshow für die ganze Familie. Außerdem stellt der Malsaal bisherige Plastiken aus, die Abteilung Maske bietet Maskenmodelage an, Luftballons können bemalt und geformt werden, ungewöhnliche Apparate machen Technik auf spielerische Weise erfahrbar, eine Hüpfburg lädt zum Austoben ein und für das leibliche Wohl ist durch das Restaurant Offenbach am CARLsGARTEN und das Restaurant Kilim von der Keupstraße gesorgt!
Das ganze Programm
14.15 - 14.45 UHR
Gartenbühne

Konzert: Artosha

14.15 - 14.45 UHR
Treffpunkt Infostand

TheaterFÜHRUNG

14.30 - 14.50 UHR
Grotte

Märchenstunde mit
Benjamin Höppner

14.30 - 15.00 UHR
Treffpunkt Infostand

Theaterführung

14.30 - 15.30 UHR
Treffpunkt Infostand

Tanzworkshop für Kinder

15.00 - 15.45 UHR
Stuntwerk

Workshops: Parcour / Ninja-Sport / Bouldern

15.00 - 16.00 UHR
Depot 2

Kostümversteigerung

15.00 - 15.30 UHR
Gartenbühne

Szenisches Konzert: »(ORPHEUS UND) EURYDIKE«

15.30 - 16.15 Uhr
Depot 1

Die große Justus Maier-Technik-Show

16.00 - 17.00 Uhr
TREFFPUNKT INFOSTAND

Line Dance-Workshop

16.00 - 16.45 Uhr
Stuntwerk

Workshops: Parcour / Ninja-Sport / Bouldern

16.15 - 16.45 Uhr
TREFFPUNKT INFOSTAND

Inklusive Theaterführung

16.30 - 17.00 Uhr
Grotte

Szenische Lesung für Kinder:
»Lotta aus der
Krachmacherstraße«

16.30 - 17.00 Uhr
TREFFPUNKT INFOSTAND

TheaterFührung

17.00 - 17.45 Uhr
Gartenbühne

Performance: »DEUTSCHKURS 2.0«
Von & Mit
Kei Muramoto

17.00 - 17.45 Uhr
DEPOT 1

Die große Justus Maier-Technik-Show

18.00 - 19.00 Uhr
Depot 2 & Garten

Ein musikalischer road-trip mit
Stefko Hanushevsky und Ensemble:
»Highway to Hell«