Wakatt

Serge Aimé Coulibaly / Faso Danse Théâtre
TANZGASTSPIEL
Depot 1
13. & 14. September 2022
Nächste Termine & Tickets
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Di 13 Sep 19.30
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Mi 14 Sep 19.30
Zum ersten Mal kommt der Tänzer und Choreograf Serge Aimé Coulibaly aus Burkina Faso mit seiner Kompanie dem »Faso Danse Théâtre« in das Kölner Depot 1. Zusammen mit dem Musiker und Komponisten Malik Mezzardri reflektiert er in WAKATT die Zeit, in der wir leben. 2018, zu Probenbeginn, ist das zentrale Thema des Stückes die Furcht vor dem »Anderen«, dem »Fremden«, welche uns immer ehr umgibt, angeheizt durch einen weltweit grassierenden Nationalismus und Terrorismus. Mitten im Probenprozess kommt die Pandemie auf mit ihren globalen Regulierungen, was nicht nur Einfluss auf die Agenda und Finanzierung von WAKATT hat, sondern auch die neue Fragestellung »Wie können wir über die Gegenwart sprechen?« forciert. WAKATT stellt eine kämpferische Auseinandersetzung dar, in der die zehn Tänzer*innen und drei Musiker*innen um eine gemeinsame, tolerante und offene Zukunft ringen. Neben Arbeiten für seine Kompanie arbeitet er u.a. mit Alain Platel und Sidi Larbi Cherakaoui zusammen. Weil er einen Ort für Experimente, Reflexionen und für sein besonderes Konzept des künstlerischen Engagements braucht, gründet Coulibaly in Bobo-Dioulasso »ANKATA«, ein Labor für Forschung und Produktion in den Darstellenden Künsten.

Uraufführung: September 2020
Tanzhaus Düsseldorf / Ruhrtriennale
Konzept & Choreografie: Serge Aimé Coulibaly
Komposition & Musikregie: Magic Malik