Was ihr wollt

von William Shakespeare
aus dem Englischen von Angela Schanelec und Jürgen Gosch
SCHAUSPIEL
Depot 1
Premiere:
24. Januar 2025
Illyrien: Ein Nicht-Ort, ein Exil ohne Krieg und ohne Arbeit – bis Viola erscheint und damit das Spiel um Liebe, Rausch und Identität beginnt. Sie gibt sich als Cesario aus und verliebt sich in den Herzog Orsino. Der aber hat nur Augen für die Gräfin Olivia, und die wiederum findet Gefallen an dem geheimnisvollen Cesario. Wobei auch die Gräfin an ihrem eigenen Hof einen heimlichen Verehrer hat, der seinen Liebeskummer zusammen mit Olivias Onkel Toby im Alkohol ertränkt – sehr zum Missfallen des Haushofmeisters Malvolio. Und als ob das nicht genug Verwirrung wäre, erreicht Violas totgeglaubter Bruder Sebastian Illyrien. Die Geschwister ahnen nicht, wie nah sie einander sind und wie ähnlich sie sich derzeit sehen – zum Verwechseln ähnlich, verhängnisvoll ähnlich. Amüsiert und in alles involviert wandelt der Narr Feste umher und scheint immer mehr zu wissen als die übrigen Figuren ... Charlotte Sprenger inszeniert WAS IHR WOLLT, eine der bekanntesten Komödien Shakespeares. Was wäre Illyrien übersetzt in unsere Zeit? Welche Sehnsüchte könnten wir in dieser Art »Metaversum« ausleben, welche Rollen spielen? Und kann uns unser Eskapismus gefährlich werden?