Mama /
Until We Sleep

Botis Seva / Far from the Norm
Foto: Tom Visser
TANZGASTSPIEL
Depot 1
13. & 14. April 2024
Altersempfehlung:
ab 12 Jahre
Nächste Termine & Tickets
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
So 14 Apr 19.30 - 20.40
anschl. Nachgespräch
Ausverkauft!
Eventuell Restkarten an der Abendkasse
Botis Seva ist ein Newcomer der britischen Tanzszene. Aufgewachsen in einem Industrievorort von London, als Sohn einer alleinerziehenden Mutter aus Angola, sucht er schon früh im Tanz und in der Musik nach Möglichkeiten, seinen traumatischen Kindheitserfahrungen und der von jungen Schwarzen Menschen täglich erlebten Diskriminierung etwas Produktives entgegenzusetzen. Seine vor über zehn Jahren gegründete Kompanie »Far from the Norm« steht für ein engagiertes Ensemble, das Hip-Hop mit zeitgenössischem Tanz und afrikanischen Stilen fusioniert.
Das neue Stück »Until We Sleep« behandelt generationenübergreifende Geschichten von kolonisierten Körpern und die Frage, was race und Kultur in der heutigen Welt bedeuten. Das Publikum wird mit einer unbarmherzigen Welt konfrontiert, die aus den Fugen gerät. Eine Welt, in der dunkle koloniale Geheimnisse ans Licht kommen und einst geliebte Gemeinschaften zerfallen.

Bitte beachten Sie: Diese Aufführung beinhaltet Stroboskoplicht, laute Musik und Nebel.

Choreografie: Botis Seva
Musik: Torben Sylvest
Kostüme: Ryan Dawson Laight
Licht: Tom Visser
Tänzer*innen: Shangomola Edunjobi • Jordan Douglas • Larissa Koopman • Joshua Nash • Rose Sall Sao • Botis Seva • Victoria Shulungu • Joshua Shanny Wynter
Probenunterstützung: Hayleigh Sellors
Kostümverantwortung: Rosie Whiting
Kostümbildner*innen: Lou Petty • Jordan Edwards • Julie Sayers • Kari Levi • Delphine du Barry • Natalia Alvarez • Josie Thomas • Ben Redfern • Sophie Joo
Bühnenbild: Matter Design
Fotos: Camilla Greenwell • Tom Visser
Video: Ben Williams
Visuelle Gestaltung: Daniel C. Ferro
Ton: Pär Carlsson
Musik Kollaborateur*innen: Omar Aboreeda • Kevin Allison • Chief Chebe • Charlotte Clark • Coll Daniels • Moustaha Gadiaga • Mohamed Gueye • Erick Mauricia • Gideon Ohene • Paul Shofolahan • Teodor Sjöqvist • Norman Willmore