Hypnos

von Wilke Weermann
INDIVIDUELLER AUDIOWALK
Digital
ABRUFBAR AB:
25. September 2021
Nächste Termine & Tickets
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Sa 25 Sep ab 18 Uhr jederzeit abrufbar
Eigentlich ist Hypnos in der griechischen Mythologie der Gott des Schlafes. In Wilke Weermanns Text verbirgt sich hinter Hypnos eine neue Technologie, welche mit im Koma liegen- den Menschen sprechen kann. Für viele Angehörige ist Hypnos der letzte Hoffnungsschimmer im Ringen gegen den Tod. Seit 20 Jahren liegt eine Frau im Koma, zu deren Bewusstsein Hypnos nun versucht durchzudringen. Wird die Tochter die lebenserhaltenden Apparate abschalten, wenn dies misslingt? Weermann, mit HYPNOS im Autor*innenwettbewerb des Heidelberger Stückemarkts vertreten, webt noch einen weiteren Erzählstrang in die Geschichte ein. Wir verfolgen eine Frau auf einer nicht enden wollenden Zugfahrt. Ist es die Komapatientin auf dem Weg zu ihrer eigenen Beisetzung, oder handelt es sich gar um ihre Tochter?

Tristan Linder nimmt sich diesem Stoff, der permanent zwischen (Alb-)Traum und Wachzustand oszilliert, in einem jederzeit abrufbaren Audiowalk an.

Regie: Tristan Linder
Musik: Felix Ambach
Dramaturgie: Lea Goebel
Produktion: Felix Ambach & Colin Kniewe
Ton: Christoph Priebe, Joshka Tschirley & Oliver Bersin