Do 19 Mai
Mölln 92/22
Depot 1
20.00 - 21.45 Uhr

Übermorgen

https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Depot 2
20.00 - 22.15 Uhr
nach dem Roman von John Steinbeck
Regie: Rafael Sanchez
Ausverkauft!
Eventuell Restkarten an der Abendkasse
Ausverkauft!
Eventuell Restkarten an der Abendkasse

Do 19 Mai

https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Depot 1
20.00 - 21.45 Uhr
von Nuran David Calis
Regie: Nuran David Calis

Fr 20 Mai

https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
URAUFFÜHRUNG
Depot 1
19.30
von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln
Choreografie: Richard Siegal
TANZ
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Depot 2
20.00 - 22.00 Uhr
Auf Ukrainisch und Deutsch
Ukrainische Dramatiker*innen erzählen vom Leben während der Invasion durch Russland
Mit Texten von Natalia Blok, Andrii Bondarenko, Oleksii Dorychevskyi, Anastasiia Kosodii, Lena Ljaguschonkowa, Andriy May, Olha Matsyupa, Oksana Savchenko, u. a.


Szenische Lesung
Eintritt frei • um Spende wird gebeten
Eintritt frei • um Spende wird gebeten

Sa 21 Mai

https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Depot 1
19.30
von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln
Choreografie: Richard Siegal
TANZ
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Depot 2
20.00 - 22.50 Uhr
nach dem gleichnamigen Roman von Eugen Ruge
Regie: Armin Petras

So 22 Mai

https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
CARLsGARTEN
13.00 - 17.00
Riechen
Gemeinsam Gärtnern
Eintritt frei!
Eintritt frei!
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Depot 1
19.30
von Richard Siegal / Ballet of Difference am Schauspiel Köln
Choreografie: Richard Siegal
TANZ
https://www.schauspiel.koeln Schauspiel Köln Schanzenstraße 6-20, 51063 Köln
Depot 2
20.00 - 22.15 Uhr
nach dem Roman von John Steinbeck
Regie: Rafael Sanchez
Ausverkauft!
Eventuell Restkarten an der Abendkasse
Ausverkauft!
Eventuell Restkarten an der Abendkasse
Zum Spielplan
Wir spielen für Sie! Der Vorverkauf für Mai und Juni läuft. Wenden Sie sich gern direkt an unseren Ticketservice unter 0221-22128400 oder tickets@buehnen.koeln!
Für den Besuch unseres Theaters finden Sie hier alle Infos zum Hygieneschutzkonzept. Zum Schutz aller empfehlen wir Ihnen das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes, besser einer FFP2-Maske, auch während der Vorstellung.

BRITNEY X

Vom 10. bis 12. Juni geht das BRITNEY X FESTIVAL in die nächste Runde und zieht in diesem Jahr mitten in die Stadt! Der Stadtgarten wird ein Wochenende lang Dreh- und Angelpunkt für Konzerte, Workshops, Performances, Talks und Partys rund um die Themen »gender, class 6 race«! Der Vorverkauf läuft ab sofort!

Vorsprechen

FÜR MENSCHEN MIT KÖRPERLICHER UND/ODER KOGNITIVER BEEINTRÄCHTIGUNG
Im August 2022 beginnt am Schauspiel Köln in Zusammenarbeit mit dem BühnenKunstSalon Köln ein Professionalisierungsprogramm für Interessierte mit körperlicher und/oder kognitiver Beeinträchtigung.
Das Angebot richtet sich an Interessierte bis 35 Jahren, die sich an einer staatlichen oder privaten Schauspielschule bewerben möchten und die vorhaben, professionell im Bereich Schauspiel zu arbeiten. Das einjährige, kostenlose Training findet wöchentlich an ein bis zwei Abendterminen am Schauspiel Köln statt und schließt dort mit einer szenischen Präsentation ab. Das Vorsprechen findet zwischen dem 09. und 13. Mai statt.
Anmeldung und Informationen unter info@buehnenkunstsalon.de

Solidarität mit der Ukraine

Aktionen am Schauspiel Köln
Als eines von vielen Theatern in Deutschland, Österreich und der Schweiz hat das Schauspiel Köln eine Absichtserklärung unterschrieben, die unser Mitgefühl der ukrainischen Bevölkerung gegenüber ausdrückt, das kriegerische Handeln Russlands verurteilt und zusichert, ukrainische Theaterkünstler*innen in unseren Häusern zu empfangen, zu beherbergen und aufzuführen, um die ukrainische Theaterarbeit für die europäische Gemeinschaft sichtbar zu machen.
Nach den Vorstellungen sammeln unsere Ensemblemitglieder außerdem Spenden für Blau Gelbe Kreuz e.V. Bisher konnten bereits mehr als 20 000 Euro gesammelt werden. Allen Zuschauer*innen ein herzliches Dankeschön!
Ukrainische Dramatiker*innen erzählen vom Leben während der Invasion durch Russland
Depot 2
Mit Texten von Natalia Blok, Andrii Bondarenko, Oleksii Dorychevskyi, Anastasiia Kosodii, Lena Ljaguschonkowa, Andriy May, Olha Matsyupa, Oksana Savchenko, u. a.


Szenische Lesung
Foto: Regisseur Andriy May
Ukrainische und deutsche Schauspieler*innen präsentieren eindrückliche Texte, Berichte, Protokolle und Tagebücher, die in den ersten Kriegstagen entstanden sind. Sie handeln von Überlebenstaktiken, umkämpften Städten, Fluchtrouten und den Folgen der Zerstörung. Es sind Zeugnisse vom Ende jeder Normalität und von einem Krieg mit weitreichenden globalen Auswirkungen.Gleichzeitig wird die Bühne zu einem Ort der Befragung des eigenen Standpunkts: Wie ist der Blick in die Zukunft? Was bedeutet die vielbeschworene »Zeitenwende« für uns alle? Gibt es einen Weg aus dem Gefühl der Ohnmacht?
Fr 20 Mai
20.00 - 22.00 Uhr
Eintritt frei • um Spende wird gebeten
In unserer Interview-Reihe »Close Up« stellen wir Ihnen unsere Ensemblemitglieder vor.
Perhaps nowhere else have these streaming efforts been so focused and abundant as at Schauspiel Köln.
New York Times