Aktuelles

NOMINIERT

EIN GRÜNER JUNGE

Für das virtuelle Theatertreffen von nachtkritik.de ist Frank Castorfs Inszenierung EIN GRÜNER JUNGE nominiert. Damit wir dabei sind, kann noch bis zum 23.01. abgestimmt werden! Wir freuen uns über jede Stimme! Das nächste Mal zu erleben ist Fjodor Dostojewksij Roman in Castorfs fulminanter Inszenierung am 29. und 30. Januar im Depot 1. 
MITTEN IN DEN PROBEN

Bastian Kraft

DIE SCHMUTZIGEN HÄNDE ist Thriller, politisch-philophische Auseinandersetzung und Liebesgeschichte zugleich. Der unter anderem mit dem Friedrich-Luft-Preis ausgezeichnete Regisseur Bastian Kraft bringt Jean-Paul Sartres wohl berühmtestes Bühnenstück auf die Bühne. Noch steckt er mit seinem Ensemble mitten in den Proben, ab dem 25. Januar ist seine Arbeit dann endlich im Depot 1 zu erleben! 
KÖLNER FILMPREMIERE

WHATEVER HAPPENS NEXT

Am 16. Januar feiert unser Dramaturg Julian Pörksen die Kölner Filmpremiere seines Spielfilms WHATEVER HAPPENS NEXT bei uns im Depot 1. Das Roadmovie über einen Taugenichts, der sein bürgerliches Leben hinter sich lässt wurde auf der Berlinale uraufgeführt und mehrfach prämiert. Im Anschluss an die Filmvorführung findet ein Gespräch mit Carl Hegemann und Julian Pörksen statt.  
FILM | KÖLNER PREMIERE
Spielfilm von Julian Pörksen
8 Euro Eintritt

anschließend Filmgespräch
20.00
123456
78910111213
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031

VON RICHARD SIEGAL / BALLET OF DIFFERENCE UND ENSEMBLE SCHAUSPIEL KÖLN

von Fjodor Dostojewskij

WIE GEHT VERSÖHNUNG?

nach dem Roman LES ENFANTS TERRIBLES von Jean Cocteau

Bereits ab 34 Euro