Regisseur*innen

Rafael
Sanchez

Rafael Sanchez wurde 1975 in Basel geboren. Von 2003 bis 2006 war er Hausregisseur am Theater Basel. Er arbeitete unter anderem am Düsseldorfer Schauspielhaus, an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin, am Maxim Gorki Theater in Berlin, am Schauspielhaus Zürich und am Schauspiel Hannover. Von 2008/2009 bis 2012/2013 leitete er gemeinsam mit der Regisseurin Barbara Weberdas Theater am Neumarkt in Zürich. Für sein Solostück »Rafael Sanchez erzählt: Spiel mir das Lied vom Tod« wurde er gemeinsam mit dem Autor Eberhard Petchinka mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden und dem internationalen Premios Ondas ausgezeichnet. Seit der Spielzeit 2013/2014 ist er Hausregisseur am Schauspiel Köln. Zu seinen Inszenierungen zählt »Hiob« nach dem Roman von Joseph Roth.